Stadtteilbüro Kalk Nord

Seit Oktober 2017 organisiert Tommi Grusch mit 20 Stunden in der Woche das Stadtteilbüro Kalk-Nord in der Loestraße 2. Gefördert wird das Projekt „Aktivierung und Beteiligung im Quartier-Förderung der Gemeinwesenarbeit in Wohngebieten mit besonderem Handlungsbedarf“ aufgrund eines Ratsbeschlusses von Dezember 2017 durch das Sozialamt der Stadt Köln. Vor der Eröffnung des Büros am 4.10.17 war Grusch ohne eigenes Büro im Quartier Kalk-Nord unterwegs, um mit den Menschen über ihren Stadtteil zu sprechen. Was gefällt in Kalk, in der Nachbarschaft? Was stört?

Zur Erkundung des Stadtteils gehörten auch Gespräche mit der Polizei, Kirchengemeinden, Moscheevereinen und Kindertageseinrichtungen, sowie anderen sozialen Einrichtungen, die in und für Kalk-Nord arbeiten.

Regelmäßige Austauschgespräche gibt es mit dem zuständigen Stadtteilkoordinator im Sozialamt und mit den Kolleg*innen der weiteren GWA-Projekte des Programms.

Ein Projekt, das Grusch ausgehend von Gesprächen und eigenen Beobachtungen angehen will, ist eine Kunstaktion, die vernachlässigte und unansehnliche Stromkästen gemeinsam mit einem kulturpädagogischen Träger und einer KiTa in Kalk-Nord verschönern soll.

Da das Haus, in dem sich das Büro befindet sowie der gesamte Block Anfang 2019 abgerissen werden soll, wird Grusch auf die Mietparteien zugehen und sie bei den vielen Fragen und Entscheidungen, die bei einem solchen Projekt entstehen, unterstützen.

Hierzu dient auch die offene Sprechstunde für alle Fragen rund um das Wohnen, den Umzug sowie Ärgernisse, Anregungen und Fragen zum Stadtteil Kalk-Nord:
Dienstag, 14 – 16 Uhr
Donnerstag, 16 – 18 Uhr

Tommi Grusch
Stadtteilbüro Kalk-Nord
Loëstrasse 2
51103 Köln
Tel. 0221 –169 977 37
Fax. 0221-222 878 97
t.grusch@veedel.de